Norwegen – das Land der Wikinger und der Fjorde

Norwegen ist nicht nur im Sommer eine Reise wert. Auch im Winter kann man so einige schöne Sachen unternehmen und kennenlernen: Skipisten, Langlauf-Loipen, Schneeschuh-Wander, Hundeschlitten- oder Rentierschlitten-Fahrten, Wildbeobachtungen, Kajak-Touren und absolut nicht zu vergessen, die groößte Lichtershow der Welt – das NORDLICHT!

Die Vesteralen

Nördlich der etwas bekannteren Lofoten befinden sich die Inseln der Vesteralen. Die Anreise kann mit dem eigenen Fahrzeug bewältigen oder mit Flugzeug über Oslo nach Harstad-Narvik. Wenn man diesen weg per Flugzeug auswählt dann ist es empfehlenswert einen PKW zu mieten um mobil zu sein. Die Hauptinseln sind alle mit Brücken verbunden, so dass Sie die wichtigsten Inseln ohne Fährpassage besuchen können. Von etwa Oktober bis März haben Sie hier die besten Chancen die faszinierenden Nordlichter zu sehen. Ein Erlebnis, das Sie nie wieder vergessen werden.  Lohnenswert ist auch die grösste Stadt der Vesteralen, Harstad (ca. 23.000 Einw.). Dort befindet sich auch die Anlegestelle der bekannten Hurtigruten.

Die Hurtigruten

Viele Menschen denken bei Norwegen automatisch auch an die Hurtigruten. Denn mit dem Schiff können Sie die gesamte Küste zwischen Bergen und Kirkenes am schönsten erleben. Um einen Eindruck zu bekommen können Sie jedoch auch nur einmal einen Tag auf eines der Schiffe. Morgens fährt z.B. die "Richard With" von Harstad in 7 Stunden nach Tromsö. Wunderschöne Panorama-Salons sorgen für unvergessliche Ausblick auf die schneebedeckte Landschaft. Bei klarem Wetter geniessen Sie auch aussergewöhnliche Ausblicke auf die Nordlichter. Hier ist meine Empfehlung das Sie zu den Nordlichtern eine spannende Rundreise buchen.

Tromsö

Wenn Urlauber mit dem Hurtigruten-Schiff in Tromsö einlaufen ist es bereits dunkel und die Stadt begrüsst Sie mit vielen bunten Lichtern. Hier dürften besonders die Eismeerkathedrale und die grosse Brücke einem zuerst auffallen. Die Urlauber die aktiv etwas erleben wollen sollten ins ca. 80 km entfernte Camp Tamok fahren. Dort kann man eine rasante Fahrt mit dem Hundeschlitten machen, oder auch die wunderschöne Landschaft auf einem Rentierschlitten genießen. Die einheimischen sogenannte Sami erzählen Ihnen gerne von dem Leben als Rentier-Züchter. Wenn Sie dort übernachten sehen Sie mit Glück auch wieder die Nordlichter. 

Bergen

Für die ehemalige Hansestadt Bergen sollten Sie als Urlauber genügend Zeit einplanen, denn es gibt in der Stadt und auch in der Umgebung viel zu sehen. Auf keinen Fall verpassen sollten Sie die Besichtigung vom Stadtteil Bryggen mit den alten Handelshäuser und eine Fahrt mit der Standseilbahn auf den Hausberg Flöyen. Von dort haben Sie einen spektukalären Blick auf die Stadt. Auch das Restaurant oben auf dem Berg ist sehr zu empfehlen.  Nehmen Sie sich einen Mietwagen und erkunden Sie die malerischen Fjorde rund um Bergen. Für Eisenbahnfans ist die "Bergenbahn" von Oslo nach Bergen empfehlenswert, eine der schönsten Bahnstrecken der Welt. 

In Norwegen findet jeder seinen Urlaub, egal ob für Familien, Naturliebhaber, Kreuzfahrt-Fans oder Motorradfahrer etc.

Ein Video von den Nordlichtern: